07. Juni mit Helen Kaiser, Young Chinese Dogs & Dan O´Clock

Beim letzten Lagerfeuer Deluxe vor der Sommerpause hauen wir noch einmal so richtig auf die Kacke. Die wunderbare Helen Kaiser hat sich nicht Lumpen lassen und spielt mit einem Streichquartett. Eine absolute Premiere für das Lagerfeuer! Darüber hinaus haben wir die Young Chinese Dogs und Dan O´Clock am Start. Ein würdiger Abschluss für diese Lagerfeuer Deluxe Saison!! Wir sind dann im September wieder für Euch da!!

Helen Kaiser & Streichquartett

Helen087Die sphärischen Popsongs aus der Feder von Helen Kaiser gibt es am 7.6. in ganz besonderem Gewand. Die Künstlerin hat sich mit dem Streichquartett BADZ zusammengetan und die fünf Musiker haben eine kleine, feine Auswahl an Stücken für 2 Geigen, Cello, Kontrabass & Stimme arrangiert. Eine Premiere für das Lagerfeuer Deluxe!!

Young Chinese Dogs

Young Chinese Dogs_by_Herman_Koepf_print(1)Die Young Chinese Dogs entstanden aus einem Projekt um Singer-Songwriter Nick Reitmeier im Januar 2011. Zusammen mit Gitarrist Oliver Anders Hendriksson wird die vage Idee innerhalb weniger Wochen zu einem greifbaren Konzept: „Gespielt werden darf was eigenhändig zum Gig getragen werden kann!“ Mit Birte Hanusrichter ist das Trio seit Mitte 2011 komplett. Alle Songs sind ausschließlich auf akustischen Instrumenten gespielt und zeichnen sich durch zweistimmigen Boy- Girl Gesang und ein Kinderklavier aus. Statt eines kompletten Schlagzeugs gibt es Trommeln, Shaker und Tamburin. Ziel war es einen eigenen Sound zu finden, weg von Americana und traditionellem Folk der mehr nach Isar und Föhn denn nach Wüste und Wald klingt.

Dan O´Clock

dan_o´clockVor langer,langer Zeit trafen sich Jungspundsongwriter Dan und Gitarrenvirtuose Half Past in einem Raum voller Instrumente und Schülern, nichts ahnend, was musikalisch auf sie zukam. Schon nach den ersten künstlerischen Minuten wurde klar: „Ein riesen Gewinn“ diese Kombi! Nach zahlreichen Wohnzimmeraufnahmen, Bandprojekten und Explosionen von Kreativmomenten bestiegen sie Bühne für Bühne, mal rockig, mal soft und verbreiteten ihre „Hausmitteilung“. Als Kollege Dan begann, deutsche Texte zu schreiben und neue Harmonien in warme und kuschlig weiche Rhythmen und Arrangements zu verpacken, kam auch der gute Half Past nicht umhin, sich „Die Zeit“ zu nehmen und daran teilzuhaben, um die neuen Lieder musikalisch aufs Höchste zu bereichern. Zusammen stellten die Zwei die Bühnen NRW’s in Songwriter-Manier auf den Kopf, verzauberten die Menschen hier und dort und zelebrierten „Die Musik“.

Moderation: Macka (Dickes B!)

Einlass: 20h00, Ende: 22h30, Studio 672 im Stadtgarten, Venloer Str. 40, Köln,

Eintrit: €9,– (erm. €7,–)

Veröffentlicht unter Videos | Kommentar hinterlassen

03. Mai mit Edita Abdieski, Dominik Vona & Simon Grohé

Liebe Sonnenanbeter,

endlich hört der längste Winter aller Zeiten auf und eröffnet uns die Möglichkeit unser erstes Frühlingsfeuer 2013 zu entzünden. X-Factor Gewinnerin Edita Abdieski, Glockenstimmchen Dominik Vona und Soulion Simon Grohé werden für frische Frühlingsgefühle und prickelnde Knisterstimmung sorgen.

Edita Abdieski
edita_34Edita Abdieski hat den „X Factor“ – das gewisse Etwas, das einen Star ausmacht. Kurz vor ihrem 26. Geburtstag gewann das Energiebündel aus Köln die erste deutsche Staffel der international erfolgreichen Talentshow „X Factor“ souverän mit 74% der Zuschauerstimmen. Die im schweizerischen Bern geborene Tochter mazedonisch-montenegrinischer Eltern greift jetzt nach allen in der Musik erreichbaren Sternen. Neben ihrem Mentor Till Brönner, der ihr respektvoll den Titel „The Voice“ verlieh, konnte EDITA bereits die beiden anderen „X Factor“-Juroren, Sarah Connor und George Glueck, überzeugen. Sarah Connor nach EDITAs Sieg: „Sie hat das Star-Gen“.

Dominik Vona
Dominik VonaSchon in jungen Jahren spielte die Musik eine große Rolle im Leben des gebürtigen Tübingers.Seine allererste Gitarre schenkte ihm seine Großmutter im zarten Alter von
12 Jahren. Seitdem verlässt er das Haus nur noch selten ohne sein geliebtes Musikinstrument. Inzwischen sind Jahre vergangen, in denen zwar etliche Gitarrensaiten rissen, dafür aber viele Freundschaften und die Liebe zur Musik entstanden und gewachsen sind. Der mittlerweile Anfang 20jährige Künstler schreibt eben genau darüber,
teils fröhlich, teils melancholisch und transportiert jede Zeile über seine unverwechselbare und einzigartige Stimme direkt ins Herz eines jeden Zuhörers.
Die Musik und vor allem die Leidenschaft ist es, die Ihn und seine Bandkollegen verbindet, und die Spielfreude ist dem bühnenerfahrenen Dominik Vona bei jedem Konzert deutlich anzusehen.
Beim Lagerfeuer Deluxe sehen wir ihn in kleiner Akustik-Besetzung und sind gespannt was die Tübinger Formation sich diesmal einfallen lässt, um Publikum und Veranstalter zu begeistern.

Simon Grohé
simon02Simon Grohé erschafft mit seiner Musik einen Hybriden aus Hiphop, Reggae, Soul und Popmusik. Kurz „Urban Pop“. Momentan werden die letzten Songs für das im Herbst erscheinende zweite Album fertiggestellt, während aktuell die „Rot“ EP als Teaser fungiert. Mit der „Rot EP“ hat sich Simon Grohé einem noch größeren Publikum vorgestellt. Singend über Beats und rappend über Riddims verbreitet er weiterhin seine Message und nutzt das Motto, die Farbe „Rot“ als eben so farbigen Faden durch die vier Track starke EP. Es geht um Hoffnung und Angst, Liebe und Zweifel, Stärken und Schwächen und all die Dinge, die uns als Menschen antreiben…
Das Gesagte wird unmittelbar und ehrlich. Authentischer Urban Pop, ohne eben etwas sein zu wollen, was es nicht ist. Auf diese Art und Weise werden Kopf und Herz der Zuhörer erreicht, ob der Künstler über seine noch nicht existente Tochter singt, über die so viel besungene Hure Babylon oder sein Verhältnis zu seinen Selbstzweifeln.

Moderation: Macka (Dickes B!)

Einlass: 20h00, Ende: 22h30, Studio 672 im Stadtgarten, Venloer Str. 40, Köln,

Eintrit: €9,– (erm. €7,–)

Veröffentlicht unter Videos | Kommentar hinterlassen

05. April mit MC Rene, Nick & June und Picknick On The Hill

Unter dem traditionellen Motto: „Der April macht was er will“ tritt auch das Lagerfeuer Deluxe in diesem Monat an. Neben den wunderbaren Picknick On The Hill sowie den wundersamen Nick & June begrüßen wir ein Urgestein der deutschen Hip Hop Musik, der gleichzeitig Newcomer in der Welt der Literatur ist. MC Rene wird vom Lagerfeuer Team mit Musikern ausgestattet und performt seine Hits in nie gehörtem Gewand. Weltpremiere !!!

Mc Rene

MC ReneMC Rene ließ alles hinter sich, kündigte Wohnung und Job und machte sich auf eine Reise zu sich selbst. Nur mit einer Bahncard 100 und einem Koffer bewaffnet, fuhr er durch ganz Deutschland um sein Bühnen-Comeback zu feiern. Dieses Abenteuer hat er unter anderem in seinem neuen Buch “Alles auf eine Karte“ verarbeitet. Egal ob als Rapper der alten Schule oder Moderator des Hip Hop Formats “Mixery Raw Deluxe“ auf Viva, MC Rene war und ist ein MC der aus der deutschen Hip Hop Szene kaum wegzudenken ist. Für das Lagerfeuer Deluxe hat sich MC Rene etwas ganz besonderes überlegt, der begnadete Freestyler wird seine Klassiker in einem völlig neuen und akustischen Gewand präsentieren, back to the roots.

Nick & June

Nick & June - Promo-Bild 01Dort, wo lässiger Pop auf melancholischen Folk trifft, die Großstadt auf Polaroid-Charme glänzt, zwischen „home“ und „homesick“, wo Woody Allens „Annie Hall“ um die Ecke lugt und Schiller zitiert – genau dort beginnt die Reise von NICK & JUNE! Mit im Gepäck: die Akustikgitarre, zwei wundersam eigene Stimmen und eine Band, die im richtigen Moment die Töne vorgibt, um im nächsten zu verstummen. Melodien zum Verlieben und Abschweifen – Texte, die keine Geschichten erzählen wollen, sondern vielmehr Gedanken über das Sein aufgreifen, um sie sogleich wieder verpuffen zu lassen. Mit Surfbrett & Banjo auf dem Autodach der klapprigen Ente und der Ray Ban auf der Nase verlieren wir uns in Erinnerungen an die erste Liebe und träumen uns nach Südfrankreich um das Leben in vollen Zügen zu genießen. Im Frühling 2011 arbeitet das frisch gegründete Duo NICK & JUNE unter der Regie von Udo Rinklin (Die Happy, Philipp Poisel) am ersten Studioalbum und es entstehen 11 wundervoll einfühlsame Songs.

Picknick On The Hill

Picknick on the HillMittlerweile dürfte der Name „Picknick On The Hill“ nicht mehr nur für das heimatliche Publikum ein Begriff sein, denn bereits seit über 2 Jahren sind die Jungs aus NRW ordentlich auf Achse und haben nahezu die komplette Republik bespielt. Dabei haben sie gezeigt, dass sie das Zeug dazu haben, auch mit größeren Künstlern Schritt zu halten. So heißt es beispielsweise in einer Konzertrezension zum Everlast-Support 2012: „Everlast war wirklich genial, aber die Zwei brauchen sich echt nicht hinter ihm zu verstecken. Die Beiden bei ihrem Auftritt zu hören […] war wirklich ein Genuss.“ Aber nicht nur im Live-Programm, sondern auch musikalisch schaffen die Zwei zu überzeugen. Irgendwo zwischen Pop, Folk und Rock angesiedelt, kreieren die Picknicker eine ganz besondere Atmosphäre. Die Songs sind eingängig, abwechslungsreich und originell.

Moderation: Macka (Dickes B!)

Einlass: 20h00, Ende: 22h30, Studio 672 im Stadtgarten, Venloer Str. 40, Köln,

Eintrit: €9,– (erm. €7,–)

Veröffentlicht unter Videos | Kommentar hinterlassen

01. März mit takadoon, Valeria Frattini & Malte von Griesgram

Diesmal gibt es ein Lagerfeuer Deluxe das man mit Fug und Recht multilingual nennen kann. Den Auftakt macht Malte von Griesgram mit Musik aus der klassischen deutschen Sänger Songschreiber Kultur. Valeria Frattini wird dann mit ihren italienischen Texten den Süden Europas in das Studio 672 holen, gefolgt von takadoon, die mit Ihrer groovigen Mischung aus Jazz & Soul den Abend beschließen werden.

takadoon

Takadoon2takadoon bewegt sich fließend zwischen Jazz und Pop, Bekannt und Neu, Kontrast und Harmonie. Im März 2011 beim Popkurs Hamburg zusammengefunden, entwickelte die Band schnell ihren eigenen Sound und konnte damit überzeugen. Mit großer spielerischer Freiheit experimentieren die vier Musiker mit Klängen, Rhythmen und Melodien, krummen Pattern und schwebenden Voicings. Dabei spielen sie sich die Bälle geschickt gegenseitig zu, um unaufhörlich neue Klangwelten entstehen zu lassen. Die Sängerin Linda Kauffeldt balanciert ihre außergewöhnliche Stimme mit Leichtigkeit zwischen sanften und souligen Passagen, wobei sich die Stimme auch als percussives Element elegant in den Gesamtklang einbettet. In vielen Songs sind Einflüsse des contemporary Jazz hörbar, wie zum Beispiel Gretchen Parlato, Joshua Redman oder auch Herbie Hancock.. So kann sich der Zuhörer hier nicht auf seine Hörgewohnheiten verlassen, sondern wird durch intensive Spannungsbögen und eine sehr sensible Dynamik in den Bann gezogen. takadoon sind 4 Individualisten die ihr Instrument leidenschaftich beherrschen und trotzdem zu einer Einheit verschmelzen. Ihre Musik klingt frisch, überraschend und lebendig.

Valeria Frattini

Valeria Frattini Cover PicWer hätte gedacht, dass das Münsterland die Wiege neuer italienischer Songwriter-Musik sein könnte? Valeria Frattini ist in Werne an der Lippe aufgewachsen. Ihre Mutter ist Italienerin, ihr Vater Deutscher. Jeden Sommer besucht sie ihren Großvater an der adriatischen Küste. Zurück in Deutschland entstehen Texte über zwei Kulturen: “Italien gehört zu mir – genauso wie Deutschland.“ Valeria Frattini zieht es nach erfolgreichen Anfängen („Jugend musiziert“) in Münster zum Popular Music Studium nach Hannover. Dort entwickelte sie dann auch ihren einzigartigen Stil: „Anfangs habe ich einfach Popmusik gemacht und wollte nur singen. Mit der Zeit aber wollte ich mehr, mehr selber schreiben und mehr ich selbst sein.“ Nach zwei siegreichen Teilnahmen am HÖREN Song Contest ging es weiter zum Eventim Popkurs Hamburg, bei dem Valeria ihre italienischen Wurzeln neu entdeckt. Daraus entsteht eine Band mit drei weiteren talentierten und erfahrenen Mitgliedern: Frank Schulze-Brüggemann (g), Felix Hoffmann (b), Jan Niemeyer (dr). Eine deutsch-italienische Mischung: Leidenschaftlich, ehrlich und gefühlvoll.

Malte von Griesgram

Malte von griesgramGitarre, Stimme und ein kühles Kölsch, mehr braucht Malte von Griesgram nicht – Malte singt Songs über die großen und kleinen Katastrophen des alltäglichen Lebens, oft etwas melancholisch, jedoch nie ohne ein Augenzwinkern. Malte von Griesgram singt über die Liebe – die Liebe zum Menschen, zum Leben und manchmal auch über die Liebe zum Fußball. Nur mit der Gitarre vertont der Singer-Songwriter seine Liedzeilen und hat dabei große Vorbilder. „Textdichter wie Rio Reiser und Udo Lindenberg, aber auch Rapper wie Samy Deluxe, Dendemann und die Beginner haben mich geprägt – ihre Art mit Sprache umzugehen bewundere ich“, sagt der 29-jährige. Schon seit 14 Jahren komponiert und textet der Kölner. Die Liedzeilen stehen im Vordergrund. Die Gitarre ist dabei nur das Werkzeug, um die Strophen zu vertonen. Beim Lagerfeuer Deluxe präsentiert Malte neue Songs und alte Klassiker!

Moderation: Macka (Dickes B!)

Einlass: 20h00, Ende: 22h30, Studio 672 im Stadtgarten, Venloer Str. 40, Köln,

Eintrit: €9,– (erm. €7,–)

Veröffentlicht unter Videos | Kommentar hinterlassen

01. Februar mit Shubangei & The Maxons, Ephraim Juda & Nina Vine

Nach einem bisher hochsommerlichen Winter kehrt im Moment die Kälte zurück nach Deutschland. Schnee auf den Straßen, Mützen auf den Köpfen und Handschuhe über den Fingern. Umso schöner ist es sich von einem Lagerfeuer physisch und klanglich wärmen zu lassen. Hier für bieten wir im Februar wieder ein breites musikalisches Spektrum aus Funk, Reggae, Hip Hop und natürlich Sänger-/Songschreiber Musik. Aber schaut selbst!!

Shubangei & The Maxons

Shubangei-The-Maxons-Presse-1Shubangei & The Maxons stehen für straighte Beats, gepaart mit kraftvollem Gesang – stimmungsvolle Klänge mischen sich mit tanzbaren Grooves. Sängerin Shoe (a.k.a Shubangei Yogendra) steht seit bereits zehn Jahren mit ihrer kraftvoll souligen Stimme für eine energiegeladene, mitreißende Performance und begeistert ihr Publikum in Clubs, bei Festivals und auf HipHop-Jams in der gesamten Republik. Gemeinsam mit der neunköpfigen Backingband The Maxons entwickelt sie einen massig erdigen Sound, der seinen Weg durch die Ohren in die Beine findet. Gewürzt mit einer ordentlichen Prise HipHop mit knackigen Basslines, DJ-Beats und breiten Elektrosounds entsteht so auf der Bühne ein eindringlicher Stilmix. Mal sehen wie das bei einem Lagerfeuer Deluxe klingt!!

Ephraim Juda

Ephraim Juda (Copyright Bernhard Russow)Mp3-Download-Flatrates, Fashion-Trends, Casting-Shows, Daily-Soaps und One-Hit- Wonder. Musik im Schlussverkauf, auf Hochglanz poliert. In einer schnelllebigen Welt braucht es künstlerische Nachhaltigkeit, um in Erinnerung zu bleiben. Ephraim Juda tut genau das, was heute so oft fehlt. Er macht zeitlose Musik mit Herz und Charakter. Musik, die Menschen bewegt. Zusammen mit Urban Tree Music hat er gerade sein Debütalbum „Coming Home“ veröffentlicht. Locker, ungezwungen und leichtfüßig, mit kompromisslosem Gesang und Texten mit Aussage. Das klingt nach der perfekten Mischung für das Lagerfeuer Deluxe!

Nina Vine

NinaDie niederländische Singer/ Songwriterin Nina Vine begleitet sich selbst auf der Gitarre
und mischt akustische Popmusik mit diversen Jazz und Country Einflüssen.
Ihre unverwechselbare und einzigartige Stimme spiegelt eine große Bandbreite an Emotionen und glänzt vor allem durch Dynamik und Stimmfarbe. In ihren Texten verarbeitet Sie persönliche Erlebnisse und schreibt ganz nah am eigenen Leben. Beim Lagerfeuer Deluxe präsentiert Sie Songs von ihrer Debut LP, inspiriert vom Leben und der Liebe.

Moderation: Macka (Dickes B!)

Einlass: 20h00, Ende: 22h30, Studio 672 im Stadtgarten, Venloer Str. 40, Köln,

Eintrit: €9,– (erm. €7,–)

Veröffentlicht unter Videos | Kommentar hinterlassen

11. Januar mit Nicolas Sturm, Was wenns regnet & Georg auf Lieder

Das erste Lagerfeuer Deluxe im neuen Jahr bringt wieder eine illustre Kombination an interessanten Künstlern. Neben Georg auf Lieder, der als Singer-Songwriter dem Umfeld von Jan Röttger entspringt, und Was wenns regnet, die unter Beweis stellen werden, das Rockmusik auch akustisch funktioniert, begrüßt das Lagerfeuer Deluxe Nicolas Sturm, der als neuer Stern am Sänger & Songschreiber Himmel gefeiert wird. Dies könnte wohl auch Udo Lindenberg unterschreiben, der ihn im Jahr 2012 mit dem Panikpreis auszeichnete.

Nicolas Sturm

nicolas_sturm_01Hier kündigt sich eine große Karriere an. Zu entdecken ist ein 30-jähriger Sänger und Songschreiber, der mit Selbstmitleid aus dem Zettelkasten nicht viel anfangen kann und aufkeimende Melancholie gerne mal mit ziemlich temporeicher Musik torpediert. Während Nicolas Sturm für die Aufnahmen zu „Nicolas Sturm“ zum ersten Mal ein richtiges Tonstudio aufsuchte, hatte er seine „Doppelleben“ EP 2010 noch daheim im eigenen Keller „mit drei Mikros überm Schlagzeug“ eingespielt. Es reichte trotz Lo-Fi für allerlei Lobpreisungen. „Als würden Element Of Crime entspannten Indie-Folk mit rasselndem Schlagwerk veranstalten“, fiel Allschools dazu ein. Doch das bisher schönste Kompliment stammt nach wie vor vom Literaten Peter Handke. Nicolas Sturm, das sei „Deutschsprachige Popmusik, die man hören kann, ohne dass sich einem dabei der Wunsch aufdrängt, dem Sänger eine halbgare Kartoffel in den Mund zu stopfen.“ Das fand dann auch Udo Lindenberg und zeichnete Nicolas Sturm ad hoc mit dem Panikpreis 2012 aus.

Was wenns regnet

Was wenns regnet BandfotoDunkle Gewitterwolken sind die fünf heimatverbunden Niederrheiner von Hause aus gewohnt. Mit einem ordentlich geschliffenen Gitarrenbrett zieht die Moerser Rockband Was Wenns Regnet unbeirrt in ihren Kampf für Glanz, Glorie und ein kleines bisschen Sonnenlicht.Zwischen Schornsteinen und Zechenhäusern haben Frontmann Kiki und seine tapferen Gefährten die idyllische Atmosphäre des Ruhrpotts als Schauplatz und Zentrum ihrer musikalischen Tafelrunde gewählt. Ein kompromissloser Bass, ein galoppierenden Drumbeat und eine Kavallerie aus satten Gitarren flankiert immertreu ihren stimmgewaltigen General am Mikrophon. Mit deutschen Texten die man nicht nur an den Hochöfen des Potts sofort versteht und einer großen Ladung Punk-Pop-Gemisch in der Munitionskammer, starten Was Wenns Regnet mit entsicherter Rock-Kanone ihren erneuten Kreuzzug in Richtung heilige, deutsche Musiklandschaft.

Georg auf Lieder

Georg auf LiederGEORG AUF LIEDER verkörpert Selbstironie, Mut zu Extremen und kompromisslose Ehrlichkeit, deren Charme fernab von jeglicher moderner Singer-Songwriter-Traumwelt liegt. Dort wo andere versuchen, Fehler zu vermeiden, nutzt er diese für seine Show und lässt somit das Publikum an seinem Lernprozess teilhaben. Seine deutschsprachige Pop-Musik transportiert Sehnsüchte mit einfachen, markanten Worten und der Stimme eines lebenserfahrenen, empathischen Menschen. Außerordentlich spannender Typ und Musiker, der sich selbst nicht zu ernst nimmt!

 

Moderation: Macka (Dickes B!)

Einlass: 20h00, Ende: 22h30, Studio 672 im Stadtgarten, Venloer Str. 40, Köln,

Eintrit: €9,– (erm. €6,–)

Veröffentlicht unter Videos | Kommentar hinterlassen

14. Dezember mit OK KID, Pimps im Park & Rina Zoe

Extra für eine ausufernde Weihnachtsstimmung haben wir das Lagerfeuer Deluxe im Dezember um eine Woche nach hinten und damit terminlich näher an den Heiligen Abend geschoben. Mehr muss man da auch nicht zu sagen denn was passt besser zusammen als das Weihnachtsfest und ein zünftiges Lagerfeuer ……….. Deluxe!!!!

OK Kid

„Und wir feiern uns selbst…. sind zu groß für unsere Stadt, doch zu klein für die Welt“. OK KID erzählen ihre Geschichte zwischen den Stühlen. Pointierte Alltagsbeobachtungen halten einer scheinbar rastlosen Generation den Spiegel vor die Nase -Zwischen sicherem Job und „Sich verwirklichen-Wollen“, Anspruch und Wirklichkeit. Zusammengefunden in der Giessener HipHop-Szene, versuchen die Jungs schon früh ihre Wurzeln, mit neuen Einflüssen und Klangwelten zu füttern. Ihr jetziges Verständnis von „guter Musik“, entstanden aus der Faszination für analoge Synthesizer, die Vorliebe für britische Bands wie Radiohead, Massive Attack oder The Streets, sowie die schnörkelos, ehrliche Sprache von Rap, ist das Ergebnis einer in 6 Jahren gewachsenen Bandhistorie. Im Frühjahr 2013 veröffentlichen OK KID ihr Debütalbum über Four Music Sony. OK KID sind langjährige Freunde des Hauses und wir fühlen uns geehrt, dass Sie auf dem Weg in den Musik-Olymp Station beim Lagerfeuer Deluxe machen.

Pimps im Park

„Das Hirn ist ein Park“, brüllen einem die Pimps entgegen, während sie ihre wilde Bühnenshow abliefern. Auf ihrem Debutalbum „Willkommen im Park“ versuchen sie, dem Publikum diesen Ort des ungezügelten Wahns und des musikalischen Exzesses näherzubringen. Es wird experimentiert: Musikalisch, textlich und raptechnisch. Das Ergebnis ist mal tanzbar, mal poetisch und geht meistens über die Grenzen des HipHop hinaus. Die Pimps im Park sind zwar ein junges Projekt, aber die beteiligten Musiker sind allesamt längst in der deutschen Musikszene etabliert. Die einzelnen Mitglieder der Pimps haben schon mit Marla Glen, Clueso, Joy Denalane, Luis, Curse, Blumentopf, Lyroholika, Brings, Stefanie Heinzmann u.v.a Musik gemacht, Songs geschrieben und auf der Bühne gestanden. Wir sind gespannt auf Euch Pimps, denn der Park sieht immer anders aus!!!

Rina Zoe

Rina Zoe ist nach eigenen Angaben Akustik-Deutsch-Pop-Singer-Songwriter. Ihre Texte berühren, die Melodien gehen ins Ohr und so kommt das Publikum auch immer wieder in den Genuss als Background-Chor zu agieren. Rinas erklärtes Ziel ist es mit ihren selbstbewussten, humorvollen und manchmal auch zutiefst melancholischen Songs glücklich zu machen, dem Zuhörer ein Lächeln oder auch die eine oder andere Träne ins Gesicht zu zaubern. Die gebürtige Düsseldorferin pendelt zwischen Wien und Hamburg und arbeitet eifrig an ihrem ersten Album.

Moderation: Macka (Dickes B!)

Einlass: 20h00, Ende: 22h30, Studio 672 im Stadtgarten, Venloer Str. 40, Köln,

Eintrit: €9,– (erm. €6,–)

Veröffentlicht unter Videos | Kommentar hinterlassen

02. November mit Sofia Stark, AnnenMayKantereit & Alexander v. Rothkirch

Lance Armstrong werden nun alle seine 7 Tour de France Siege aberkannt. Doping geht eben gar nicht. Unsere sieben Jahre Lagerfeuer Deluxe kann uns Gott sei Dank Niemand streitig machen, denn wir haben in diesen Jahren immer ohne verbotene Aufputschmittel Bestleistung abgerufen. Das wird sich beim nächsten Lagerfeuer auch nicht ändern.

Sofia Stark

„Früher schrieb ich Tagebuch-Heute schreibe ich Songs. Alles was um mich herum geschieht, was mich berührt, was mich erschüttert, steckt darin.“ (Sofia Stark) Die 21 Jährige versteht etwas davon, Musik für Herz und Seele zu komponieren. Seitdem sie ihren musikalischen Weg als Singer-Songwriterin eingeschlagen hat, überzeugt und fesselt sie ihre Zuhörer durch Songs, die geprägt sind von gefühlvollen Melodien sowie ehrlichen deutschen Texten. „Schnulzentante“ nennt sie sich selber gerne – man will es ihr nicht übel nehmen. Sofias Musik schwebt herrlich zwischen naiv und erfahren – zwischen Rückblick und Ausblick, zwischen jugendlich und weise. Andere Künstler bleiben im Kopf-Sofia bleibt im Herz.

AnnenMayKantereit

AnnenMayKantereit sind drei junge Musiker aus Köln. Der Name ist schnell erklärt, Christopher Annen spielt Gitarre, Henning May singt und Severin Kantereit trommelt.
Ihnen ist egal ob Schildergasse, Galerien, Clubs oder am Rheinufer. Hauptsache Musik machen!
Der Spaß steht klar im Vordergrund! Ihr Akustik-Set besteht oft nur aus Cajon,Stimme und Gitarre, hat man es einmal gehört erkennt man es blind wieder. Es werden eigene Lieder gespielt, manchmal Cover, aber hauptsächlich wird improvisiert.

Alexander von Rothkirch

Er singt Liebeslieder an das Leben. Funk und Rock ́n ́Roll für die Hüfte, Jazz und Bossanova für die Seele. Seine Musik passt in keine Schublade – so wie er selbst, mit 1,96 Metern. Am Waldesrand aufgewachsen, geprägt von Neuseeland und angekommen in Hamburg. Alexander von Rothkirch spielt seit 20 Jahren Akustikgitarre und hat in dieser Zeit einen perkussiven und melodiösen Stil entwickelt, der nur selten an das klassische Singer- Songwriter-Programm erinnert. Seine eingängigen Songs, die stilistisch an Bill Withers, John Mayer und Jack Johnson erinnern, hat er bereits bei mehreren Hundert Konzerten präsentiert – von den nordfriesischen Inseln bis München, unter anderem als Support für Bands wie Stanfour oder Lake.

Moderation: Macka (Dickes B!)

Einlass: 20h00, Ende: 22h30, Studio 672 im Stadtgarten, Venloer Str. 40, Köln,

Eintrit: €9,– (erm. €6,–)

Veröffentlicht unter Videos | Kommentar hinterlassen

05. Oktober mit Schlagsaite, Jan Röttger & Jazzswag

Der Herbst kommt und das Lagerfeuer Deluxe läuft jetzt schon zu absoluter Höchstform auf. Bunter Stilmix, grandiose Künstler, neue Projekte von geschätzten Freunden, Hits zum Nachdenken, Balladen zum Durchdrehen und natürlich die ganz spezielle Lagerfeuer Deluxe Atmosphäre!!!

Schlagsaite

Bei Schlagsaite fanden sich 5 Musiker, die sich noch in der Liedermacher- und Chanson- Tradition Hannes Waders oder Georges Brassens sehen, die jahrzehntealte Gedichte von Ringelnatz oder Kästner vertonen und dennoch oder gerade deshalb ein wachsendes junges Publikum begeistern. Die Gruppe reichert diese musikalischen Traditionen mit Folk-, Balkan-, Gipsy-Swing- und Mestizo-Elementen an und schaffte mit Gitarre, Violine, Akkordeon und Kontrabass bei vielen Live-Auftritten den Spagat zwischen gefühlvollen Balladen und exzessivem Tanzvergnügen.

Jan Röttger

Hört man ihn, wie er seine Lieder singt, dann mag man kaum glauben, dass Musik mit solch einer Qualität aus Deutschland kommen kann – aber sie tut es. Mal halb hinter seiner Gitarre versteckt, mal ganz offensichtlich – die Spielfreude und die Liebe und die Energie, die Jan Röttger in seine Musik steckt, ist immer zu erkennen. Und eben da wird seine außerordentliche Bühnenpräsenz deutlich, indem er mit Witz und Natürlichkeit unterhält. Ob nun die große Bühne des New Music Wettbewerbs oder die intime Lagerfeuer Deluxe Bühne, Jan Röttger reisst mit.

Jazz Swag

Heartbeat (Rachel Scharnberg & Kati Camara) & Three Monkeys erfanden zusammen den ganz eigenen „JAZZ SWAG“, dessen Markenzeichen es ist, mehr oder weniger cheesy schmalzige R’n’B Songs neu zu arrangieren, den eigentlich oft sehr guten Groove neu zu gestalten und der gelassenen Smoothness, eines Robert Glasper Experiments neu aufblühen zu lassen, damit, so drei Affen, „Jazz wieder hip wird“. Wer’s hört, wird’s glauben! „JAZZ SWAG“ ist zuckersüße Coolness am Stil. Vermutlich wir bei unserem heissen Lagerfeuer die Coolness dahinschmelzen und das sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen.

 

Moderation: Macka (Dickes B!)

Einlass: 20h00, Ende: 22h30, Studio 672 im Stadtgarten, Venloer Str. 40, Köln,

Eintrit: €9,– (erm. €6,–)

Veröffentlicht unter Videos | Kommentar hinterlassen

07. September mit Ky-Enie, Rotative & The Jabs

Das Lagerfeuer Deluxe ist zurück aus der Sommerpause! Und das Schöne an so einem Lagerfeuer ist das es sowohl an kalten Wintertagen, wie auch in heißen Sommernächten Knisterstimmung verbreitet. Die neue Saison starten wir wieder mit einem Ritt durch die musikalischen Genres, aber eben im Lagerfeuer Deluxe Style.

Ky-Enie

Ob rauere Dancehall-Tracks oder ruhige Akustik-Balladen, Ky-Enie begeistert mit einer sympathischen Stimme, abwechslungsreichen Sound zwischen Reggae, Dancehall und Hip Hop und einem großen Gefühl für die Vibes dieser Musik. Beim Lagerfeuer Deluxe wird er von vier Gitarren begleitet. Man darf also gespannt sein!!

 

 

 

Rotative

Vier Jungs aus dem Ruhrgebiet mit ganz vielen Facetten. Deutsche Raptexte die das thematisieren was jeder durchmacht wenn er versucht erwachsen zu werden . Liebeskummer, Sehnsucht, der Morgen danach oder einfach nur ein Tag mit den Jungs am See. Das alles verpackt mit gefühlvollen Gitarrenmelodien, mehrstimmigem Gesang und abgerundet mit einer kleinen Priese Melancholie. Diese Mixtur , ganz viel Spielfreude und viel Liebe für Detail sind der Grund dafür, dass die vier Jungs es immer wieder schaffen den Hip Hop von der Straße ans Lagerfeuer zurück zu holen.

The Jabs

Sie verstehen es die Energie ihrer Performance auf das Publikum zu übertragen und dieses ebenso perfekt zu unterhalten. Nach mehr als 50 Auftritten und dem Sieg beim größten Bandcontests NRW’s „Toys2Masters“ im Dezember 2011 in Bonn, folgte im März 2012 ein weiterer großer Erfolg mit dem Sieg des „Hard Rock Rising – Bandcontests“. Aktuell sind sie Finalisten in MTV’s „Best band in the house“-Contest. Der Gewinner darf schließlich bei den diesjährigen renommierten MTV Europe Music Awards in Frankfurt spielen!

Das Lagerfeuer Deluxe ist zwar nicht so groß wie die MTV Awards, aber wohl zehnmal intensiver!

Moderation: Macka (Dickes B!)

Einlass: 20h00, Ende: 22h30, Studio 672 im Stadtgarten, Venloer Str. 40, Köln,

Eintrit: €9,– (erm. €6,–)

Veröffentlicht unter Videos | Kommentar hinterlassen